Startseite
Autismus
Betroffene berichten
Angebote - Wien
Angebote - Niederösterreich
Hilfen und Beihilfen
Familienbeihilfe
Pflegegeld
Pflegegeldgesetz
Familienbegleitung
Veranstaltungen
Jobs und Praktika
Wollen Sie uns unterstützen?
Kontakt
Sponsoren / Partner

  Finanzen 



Erhöhte Familienbeihilfe

Voraussetzungen:

  • der Grad der Behinderung des Kindes beträgt mindestens 50 Prozent
  • das Kind ist dauernd außer Stande, sich selbst den Unterhalt zu verschaffen.

Für den Nachweis der Behinderung erfolgt eine Einladung zu einer amtsärztlichen Untersuchung.

Die erhöhte Familienbeihilfe (auch "Kinderbeihilfe" genannt) beträgt EUR 138,30 pro Monat und wird zusätzlich zur Familienbeihilfe ausbezahlt.

Achtung:

Wird für das Kind Pflegegeld beantragt oder bezogen, informieren Sie bitte die Einrichtung, die das Pflegegeld auszahlt, dass für das Kind erhöhte Familienbeihilfe beantragt oder bezogen wird.

Zuständige Behörde:

Wohnsitzfinanzamt

Erforderliche Unterlagen:

Antragsformular Beih 3  "Antrag auf Gewährung des Erhöhungsbetrages zur Familienbeihilfe wegen erheblicher Behinderung"

TIPP:

Die erhöhte Familienbeihilfe kann bis zu 5 Jahre rückwirkend gewährt werden.
Psychologisches / ärztliches Gutachten mitschicken!

Weitere Informationen:

Help.gv.at
Bundesministerium für soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz
BMASK - BM f. Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz

To top